View of city from empty room

CST soll eine Lösung zum Abbau von Engpässen auf Autobahnen, Schienen und städtischen Straßen durch die Verlagerung des Güterverkehrs in unterirdische Tunnel bieten. Nun wollen die beiden Handelsunternehmen Coop und Migros in die Baubewilligungsphase der ersten Teilstrecke von Härkingen-Niederbipp nach Zürich investieren. Zwei weitere Investitionsbereite sind die Versicherer Helvetia und Mobiliar. Insgesamt liegt die Investitionssumme der vier Kapitalgeber bei 22,5 Millionen Schweizer Franken, so die Angaben der Cargo sous terrain AG. Die Einzelinvestitionen, liegen nach eigenen Angaben, zwischen fünf bis sieben Millionen Franken. Doch wie es seitens der Cargo sous terrain AG heisst, sucht man braucht es weitere privaten Geldgeber. Man sucht nach weiteren Investoren, die jeweils einen Betrag zwischen fünf bis 20 Millionen Schweizer Franken bereitstellen könnten.