View of city from empty room

Das Bundesamt für Strassen (Astra) kam kürzlich zu einem klaren Fazit: „Es ist unbedingt erforderlich, die finanziellen Anstrengungen zugunsten des Nationalstrassennetzes zu erhöhen.“ Das gab es in der Schweiz noch nie, dass die Astra in einem Bericht derart negativ über das Nationalstrassennetz berichtete. Noch, so versucht man zu beschwichtigen, sei das Strassennetz in einem guten Zustand und warnt doch zugleich: Es besteht zwingend Handlungsbedarf und vor allem Kapitalbedarf. Der Hilferuf wurde erhört. Jetzt wird der neue NAF (Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr) ab 2018 zusätzliche Mittel bereitstellen. Das Astra kann daher zunächst Entwarnung geben: Die Ausgaben für alle Ausbauten seihen nun gedeckt, ebenso der Unterhalt und der Betrieb.