«Arena del Futuro»

Innovationsprojekt «Arena del Futuro» für die emissionsfreie Personen- und Gütermobilität. (Bild: Mapei)

Diverse italienische Firmen und Institute kündigten ihre Zusammenarbeit an, um gemeinsam die Bedingungen für die Entwicklung eines innovativen, emissionsfreien Systems für die Personen- und Gütermobilität zu schaffen. Das Konsortium wird in den kommenden Monaten daran arbeiten, die Wirksamkeit und Effizienz von Technologien nachzuweisen, die Elektroautos, -busse und -Nutzfahrzeuge kontaktlos, dynamisch und induktiv laden. Im Rahmen dieses revolutionären Projektes arbeiten zum weltweit ersten Mal grosse internationale Industrieunternehmen gemeinsam mit renommierten Universitäten und Einrichtungen daran, alle Daten zu dieser zukunftsweisenden Technik zu analysieren, die während der Untersuchungen in den nächsten Monaten gesammelt werden.

Das Projekt umfasst unter anderem:

  • Den Bau eines 1050-Meter-Asphaltrings, der mit 1 MW elektrischer Energie angetrieben wird. Dieser Asphaltring trägt den Namen «Arena del Futuro» und befindet sich in einem privaten Bereich der Autobahn A35 nahe der Ausfahrt Chiari-West.
  • Das Testen von dynamischer, drahtloser Energieübertragung an verschiedenen Elektrofahrzeugen in einer statischen und dynamischen Umgebung.
  • Die fortschrittliche Konnektivität durch 5G und IoT (Internet of Things) für höchstmögliche Verkehrssicherheit und zur optimierten Produktivität von Nutzfahrzeugen.
  • Die Optimierung der Fahrbahnoberfläche, um sie langlebiger zu gestalten und die Effizienz des induktiven Ladens sicherzustellen.

www.mapei.com